Patternhack Mara und Stella

Von Dani | Kommentare: 0 | 1. September 2018

Du hast Stella und Mara  bestellt und möchtest aus den einzelnen Schnitten noch ein wenig mehr rausholen?

Dann bist du hier genau richtig.

Vorab zeig ich dir mal, was ich so aus den einzelnen Schnitten an Kombis gezaubert habe.

In Variante 1 und 2 habe ich die Seitenlinie der Stella einfach mit der der Mara ausgetauscht und zu einem Kleid verlängert. Bei Variante 3 habe ich den Puffärmel der Stella verlängert.

Nimm einfach das Vorderteil der Mara und lege Achselpunkt an Achselpunkt. Danach ersetze einfach die Seitenlinie der Stella mit der von der Mara. Wenn du die Mara verlängerst (steht auch im Schnitt) dann kannst du dir auch ein kurzes Kleid zaubern.

Du kannst jetzt den Abnäher der Mara übernehmen oder den der Stella weiter benutzen. Ich empfehle den der Stella.

Am Rückenteil übernimmst du auch die Seitenlinie der Mara. Hier allerdings siehst du, dass deine Stella dann nicht ganz so viel Weite hat wie die Mara.#

Hier die Stella mit der Seitenlinie von Mara, langem Ärmel und ohne Rückenabnäher.

Hier Stella mit der Seitenlinie der Mara, Puffärmelchen und Rückenabnähern.

Stella ist ja eigentlich ein Longsleeve, was alternativ auch mit einem kurzem Puffärmelchen genäht werden kann. Wie du dir den Puffärmel verlängern kannst erkläre ich dir hier.

Nimm dir die Ärmelschnittteile der Stella und das Bündchen. Lege sie den Puffärmel auf den Langarm, so dass die Markierungen der oberen Schulternähte aufeinanderliegen. Darunter platzierst du das Schnittteil des Bündchchens. Markiere dir die Weite des Bündchens auf dem Langarm und zieh eine Gerade nach unten zum Ärmelende.

Du hast nun so einen Kasten eingezeichnet. Diesen schneidest du aus. Das ist dein Schnittteil für die Ärmelverlängerung.

So sieht das Schnittteil jetzt aus.

Da es schöner ist, wenn der Ärmel unten schön eng anliegt, empfehle ich dir noch einen kleine Anpassung nach unten hin. Du kannst dein Handgelenk messen, oder du legst das Schnittteil drumherum und zeichnest dir deine benötigte Weite ein.

Auf dem 2. Bild kannst du nun sehen, wie dein Schnittteil aussehen wird wenn du nach unten hin schmaler anzeichnest. Die Saumzugabe dabei ein wenig (im gleichen Winkel entgegengesetzt) auch einzeichnen.

Jetzt das Schnittteil rechts auf rechts falten und an der langen Seite schließen. Dann diesen Schlauch einfach über das Puffärmelchen stülpen und annähen. Unten noch den Saum einschlagen.

Fertig!!!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.